Mobiles Internet im D1- und D2-Netz
Zeitlich befristete Sonderaktion

statt

mtl. 29,99 €

jetzt nur

mtl. 14,99*

*effektive monatliche Fixkosten

Internet-SIM: 12 GB Volumen1

  • Datenvolumen bis 12 GB
  • 14,99 Euro effektive monatliche Fixkosten
  • Sim Only Tarif - ideal für Tablets
  • AKTION NUR FÜR KURZE ZEIT
*Alle Preise inkl. MwSt.

5G-Mobile-Wifi-Hotspot-Router für den neuen Funkstandard 5G

Der neue Funkstandard 5G soll im Jahr 2020 an den Start gehen. Der5G-Mobilfunk wird den schnellen Funkstandard LTE/4G ablösen und verspricht Download-Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde. Zum Vergleich: aktuell liegen die höchsten Download-Geschwindigkeiten per LTE Cat. 6 im Bereich von 300 Megabit pro Sekunde. Zum Marktstart von 5G ist zunächst eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s zu erwarten.

 

dateien/downloads/Logos/5G-Internet-Logo.jpg

 

5G-Wifi-Mobile-Hotspot

Mifi Router stellen eine Internetverbindung per Wireless Local Area Network her, sie sind praktisch tragbare Hotspots. Die handlichen Geräte können mehrere Endgeräte gleichzeitig ins Internet bringen, benötigen aber nur einen Mobilfunkdatentarif. Aktuelle Long-Term-Evolution Mobile-WLAN-Hotspot-Router bieten Internetverbindungen mit Übertragungsraten von bis zu 300 Mbit/s im Downlink für bis zu zehn Nutzer. Mit dem neuen Funkstandard 5G kann die Surfgeschwindigkeitt für Mobile-Hotspot-Router wesentlich gesteigert werden.

 

5G-Mobile-Hotspot-Router auf der Cebit 2016

Der Netzbetreiber Vodafone arbeitet bereits kräftig am neuen Funkstandard 5G. Bis 2030 soll es ein 5G-Funknetz geben, das 1.000-mal schneller ist als das heute bekannte LTE, so die Prognose von Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter. Um die extra schnellen Surfgeschwindigkeiten nutzen zu können, muss auch neue Hardware entwickelt werden. Einer der Partner, die mit Vodafone an der 5G-Zukunft arbeiten, ist der Netzausstatter Ericsson.

 

Auf der Branchenmesse Cebit 2016 präsentierten Vodafone und Ericsson im Rahmen ihrer 5G-Strategie einen Router, der mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s im Download zurechtkommt. Uploads bewältigt der 5G-Router mit bis zu 100 Mbit/s. Vodafone kombiniert LTE4G mit dem eigenen Glasfaser-Kabelnetz, um die gesteigerten 5G Surfgeschwindigkeiten zu erreichen. Für Nutzer soll es laut Vodafone dann möglich sein, sich wie gewohnt über WLAN in das Internet einzuwählen. Zum 5G-LTE-Leistungspaket werden auch die Mehr-Antennen-Technologie (4x4 MIMO) sowie ein neues Modulationsverfahren (256 QAM) gehören.